Thinkstock

Willkommenslotse: "Roadshow" in Schmallenberg

So werden Flüchtlinge erfolgreich in den eigenen Betrieb integriert.

Immer mehr geflüchtete Menschen stehen auf dem Arbeitsmarkt zur Verfügung und wollen eine Ausbildung starten.

Das Projekt "Willkommenslotsen", das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI) unterstützt wird, hilft Betrieben bei der Integration. Bundesweit sind rund 150 Willkommenslotsen für kleine und mittlere Unternehmen im Einsatz und vermitteln Praktika, Einstiegsqualifizierung sowie Ausbildungs- und Arbeitsplätze. Sie helfen bei Fragen zur Sprachförderung, zum Aufenthaltsstatus, zum Qualifikationsbedarf sowie zu Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten.  

Willkommenslotse Roland Lenz aus dem Team Fachkräftesicherung der Handwerkskammer Südwestfalen stellt sich im Rahmen der "Roadshow" den Mitgliedbetrieben in einer Sprechstunde vor. Zunächst werden ihn die Termine in Kommunen im Hochsauerlandkreis führen.

Die nächste Sprechstunde findet am 25. Oktober 2017 im Rathaus der Stadt Schmallenberg (Trauzimmer), Unterm Werth 1, statt. Handwerksunternehmen, denen es nicht möglich ist, an der Sprechstunde teilzunehmen, können einen separaten Termin mit Roland Lenz im Betrieb vereinbaren oder sich direkt mit ihm in Verbindung setzen (Tel.: 02931/ 877-372).