HWK Südwestfalen

PLW - Profis leisten was

Die besten Junghandwerker aus ganz Deutschland ermitteln jährlich ihre Bundessieger in verschiedenen Gewerken.

Wettbewerb auf drei Ebenen

Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks wird seit 1951 in drei Stufen auf Kammer-, Landes- und Bundesebene unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten durchgeführt. Ziel ist, begabte Junghandwerker/-innen (hierzu gehören auch die kaufmännischen Berufe im Handwerk) in ihrer beruflichen Entwicklung zu fördern.



Altersgrenze 27 Jahre

Zur Teilnahme berechtigt sind Junghandwerker/-innen, die ihre Gesellen-/Abschlussprüfung im Winter (Januar) bzw. Sommer des Wettbewerbsjahres abgelegt haben und zum Zeitpunkt der Prüfung nicht älter als 27 Jahre sind. Die Entscheidung über die Zulassung obliegt der Handwerkskammer Südwestfalen.

Zur Teilnahme am Wettbewerb auf der Kammerebene ist in der Regel der beste Prüfling einer Innung zugelassen. Voraussetzung ist im Gesamtergebnis der Gesellen-/Abschlussprüfung die Note "gut" bzw. mindestens "gute" praktische und mindestens "befriedigende" theoretische Leistungen.

Die Handwerkskammer Südwestfalen richtet jedes Jahr im August und September diesen Wettbewerb auf Kammerebene aus. Der jeweilige Sieger/die jeweilige Siegerin qualifiziert sich für die Landes- bzw. Bundesebene.



Noch Fragen? Sprechen Sie uns an!



Ihr Ansprechpartner

Miriam_Becker

Miriam Becker

Tel. 02931/877 141
Fax 02931/877 2433
miriam.becker--at--hwk-swf.de