Der bbz-Biber ist bereit für den Snowboard-Worldcup 2018!
HwK Südwestfalen

"Perfekter Schnee für das Weltcup-Finale"

Snowboard-Elite in Winterberg - Und das bbz Arnsberg ist mittendrin! 

Die Experten sind sich einig: "Es sieht wirklich gut aus für das Weltcup-Wochenende!" Beste Bedingungen sind für das Snowboard-Weltcupfinale am 17. und 18. März angesagt. Auch wenn das milde Wetter aktuell noch die dicke Schneedecke auf dem Poppenberghang durchfeuchtet. Ab Mitte der Woche sind Nachtfröste angesagt, die die fertig präparierte Piste optimal durchfrieren lassen.  

 

Die bestmögliche Piste ist präpariert

Der kanadische Pisten-Experte des Skiweltverbandes FIS Charles Turcotte und Skiliftbetreiber Florian Leber geben alles. "Mein ganz persönlicher Wettkampf besteht jedes Mal darin, die bestmögliche Piste zu präparieren und für die Starter im Parallelslalom exakt gleiche Bedingungen zu schaffen", verspricht Turcotte.

Der Profi gehörte zu dem Riesen-Team, das in Pyeongchang für den olympischen Snowboard-Riesenslalom zuständig war. Lachend erinnert er sich an den Snowboard-Weltcup letztes Jahr: "Erst hat die Sonne die Piste tagelang aufgeweicht, dann hat es geregnet. Bei den Rennen waren alle nass bis auf die Haut. Trotzdem hat jeder alles gegeben und gelächelt." 

Ab Mittwoch ist die linke Hangseite des Poppenbergs für den normalen Skibetrieb gesperrt, um die Rennstrecken optimal vorzubereiten. Der Starthügel ist bereits angeschüttet. Es kann losgehen! Der bbz-Biber ist bereit, wie man sieht. 

 

Wichtige Infos für Besucher!

Für alle Besucher: Da am Veranstaltungsort selbst keine Parkplätze bereitstehen, pendeln Shuttle-Busse zwischen Gewerbegebiet Remmeswiese, Bahnhof und Weltcup-Gelände. Am Samstag fahren die Busse zwischen 7.15 und 13.45 Uhr, am Sonntag zwischen 8.00 und 12.15 Uhr. Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es in der Remmeswiese und am Bahnhof. 



Hier die wichtigsten Infos für das ultimative Sport-Wochenende:

  • Die Damen und Herren messen sich am 17. März ab 10.50 Uhr zunächst im Einzel, um dann am 18. März ab 9.35 Uhr im Team-Wettbewerb an den Start zu gehen. Die Siegerehrungen finden direkt anschließend statt. 
  • Mit dabei sind auch die Doppel-Olympiasiegerin Ester Ledecká aus Tschechien sowie die beiden Silber- und Bronzemedaillen-Gewinnerinnen Selina Jörg und Ramona Hofmeister.  
  • Der normale Eintritt kostet 5 Euro (ggf. zuzüglich Shuttle).  
  • Noch mehr Infos gibt es unter   www.snowboard-winterberg.de .