DenisIsmagilov - Thinkstock

Jugend in Arbeit plus

Mit Hilfe des Programms "Jugend in Arbeit plus" erhalten arbeitslose Jugendliche und junge Erwachsene eine Perspektive auf dem Arbeitsmarkt. Betriebe finden neue Mitarbeiter.

Beratung für Jugendliche und Betriebe

Jugendliche mit Wohnsitz in NRW  erhalten die Chance, auf dem ersten Arbeitsmarkt Fuß zu fassen, sich zu qualifizieren und Berufserfahrung zu sammeln.

Seit 1998 wird das Programm "Jugend in Arbeit plus" für Jugendliche mit Unterstützungsbedarf angeboten. Das Programm hat sich als erfolgreiches Instrument zur beruflichen Integration junger Menschen bewährt.



Brückenschlag zwischen Betrieb und Jugendlichen

Die beiden Koordinatorinnen der Handwerkskammer stehen sowohl den Jugendlichen als auch den Handwerksbetrieben zur Seite, planen mit ihnen den Einstieg in ein Beschäftigungsverhältnis und begleiten sie anschließend.

Bei erfolgreicher Vermittlung in den Betrieb schließen die Jugendlichen mit dem Arbeitgeber einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsvertrag ab.

Informationsbroschüre für Jugendliche: Leitfaden für Jugendliche

Informationsbroschüre für Betriebe: Leitfaden für Betriebe



Förderung durch das Land NRW

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen fördert die Beratung und Vermittlung mit Mitteln des Landes und des Europäischen Sozialfonds: Wege in die Arbeit finden.

 

Logo ESF
   



Noch Fragen? Sprechen Sie uns an!



Ihre Ansprechpartner

Karin_Goertz_Brose

Karin Görtz-Brose

Tel. 02931/877 490
Fax 02931/877 2472
karin.goertz-brose--at--hwk-swf.de





Sybille Hänel

Tel. 02931/877 167
Fax 02931/877 2444
sybille.haenel--at--hwk-swf.de



Jugend in Arbeit Plus