Handwerkskammer Südwestfalen

Als eine von 53 Handwerkskammern bundesweit vertritt die Handwerkskammer Südwestfalen ihre Mitgliedsbetriebe.

Die Handwerkskammer Südwestfalen hat ihren Sitz in Arnsberg und ist eine von 53 Handwerkskammern in der Bundesrepublik Deutschland.

Sie wurde 1900 als Handwerkskammer Arnsberg als Körperschaft des Öffentlichen Rechts gegründet. 2007 beschloss die Vollversammlung die Umbenennung in "Handwerkskammer Südwestfalen", um so den Bezug zur gesamten Region hervorzuheben.



Die wichtigsten Zahlen

Der Kammerbezirk

Der Kammerbezirk Südwestfalen umfasst den Hochsauerlandkreis, den Märkischen Kreis, den Kreis Olpe und den Kreis Siegen-Wittgenstein. Angesiedelt sind in diesem Bereich derzeit etwa 11.684 Betriebe, die fast 59.000 Arbeitnehmer beschäftigen. Darüber hinaus sind im Kammerbezirk Südwestfalen zurzeit 96 Sachverständige in 38 unterschiedlichen Gewerken aktiv.



Die Berufsausbildung

Derzeit bilden in Südwestfalen 3319 Betriebe aus, und qualifizieren damit insgesamt 5785 Auszubildende für ihre weitere Karriere. Der Frauenanteil liegt bei 1231 Azubis (21,27 %). Im Rahmen der Überbetriebliechen Lehrlingsunterweisung (ÜLU) waren 7461 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Gast im Berufsbildungszentrum Arnsberg (bbz). 



Die Betriebsberatung

Im abgelaufenen Jahr führten die Betriebsberaterinnen und -berater der Handwerkskammer Südwestfalen insgesamt 738 Beratungen durch. 615 davon waren betriebswirtschaftliche Betreuungen einschließlich Finanzierungs- und Marketingberatungen. Darüber hinaus wurden weitere 123 technische Beratungen, inklusive Technologie- und Innovationsberatungen durchgeführt.



Hoheitliche Aufgaben

Zu den vom Staat übertragenen, hoheitlichen Aufgaben der Handwerkskammer zählen:

 Interessenvertretung des Handwerks
 Gewerbeförderung
 Förderung der Ausbildung von Gesellen und Meistern
 Bildung von Gesellen- und Meisterprüfungsausschüssen
 Führung der Handwerksrolle (HwO Anlage A)
 Führung des Verzeichnisses der zulassungsfreien Handwerke (HwO Anlage B1)
 Führung des Verzeichnisses der handwerksähnlichen Gewerbe (HwO Anlage B2)
 Führung der Lehrlingsrolle
 Mithilfe bei der Bekämpfung der Schwarzarbeit
 Überwachung der Einhaltung der Handwerksordnung
 Überwachung der Einhaltung des Berufsbildungsgesetzes
 Rechtsaufsicht über die Kreishandwerkerschaften und Innungen im Kammerbezirk



Freiwillige Leistungen

Darüber hinaus unterstützt die Handwerkskammer Südwestfalen ihre Mitgliedsbetriebe durch eine Vielzahl von freiwilligen Leistungen. Sie bietet Beratung in betriebswirtschaftlichen, technischen, technologischen und rechtlichen Fragen an. In Fragen der Aus- und Weiterbildung betreut sie auch – zum Teil durch das Land NRW geförderte – Projekte wie Qualitätsmanagement oder "Jugend in Arbeit".

Die Beratungen sind für Mitgliedsbetriebe kostenlos, genauso wie eine Vielzahl von Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen. Gezielte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sorgt dafür, dass das Handwerk in Südwestfalen im Gespräch bleibt.



Außenstelle Olpe

Neben der Hauptverwaltungen, deren Sitz in Arnsberg liegt, gibt es auch eine Außenstelle in Olpe im Gebäude der Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd.



bbz Arnsberg

Ebenfalls zur Handwerkskammer gehört das Berufsbildungszentrum (bbz) in Arnsberg, die "Talentschmiede" des südwestfälischen Handwerks.

In den modernen Werkstätten finden die Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisungen (ÜLU), Fortbildungen und Meisterkurse statt. Alle Informationen finden Sie hier:  bbz-arnsberg.de .



Noch Fragen? Sprechen Sie uns an!



Ihre Ansprechpartner

Edith_Vornweg

Edith Vornweg

Tel. 02931/877 0
Fax 02931/877 160
zentrale--at--hwk-swf.de

Marion_Braeutigam

Marion Bräutigam

Tel. 02931/877 0
Fax 02931/877 160
zentrale--at--hwk-swf.de